StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
Ähnliche Themen
Quick Info
Das Forum spielt im Jahre 1839. Daher solltet ihr eure Avatare wenn möglich dieser Zeit anpassen. Das bedeutet; keine technischen Geräte (iPod und Co.), keine Sonnenbrillen, oder futuristische Kleidung. Achtet auch auf die Maß-Regel für Avatare.

Als Avatare sind erlaubt; gezeichnete (Anime, Manga u.s.w) Bilder, als auch CGI und realistic Art (beinahe wirkend wie Fotos, oder mit einem alten Computer-Charme). Echte Bilder sind jedoch nicht erlaubt, da wir kein Real-Life Forum sind. Bitte haltet das ein.


Wetter & Jahreszeit
September 1839 - Es ist früher Winter im jungen Preußen. Das Eis hängt von den Dächern der Häuser und von den hohen Türmen des Schlosses Brennburg. Die eisige Kälte kriecht wie Getier durch die alten Steinmauern des Schlosses, bis tief hinab in die finsteren Kerker, derer Schatten die Kälte in unermesslichen Frost laben. Finger und Füße sind taub, die Nase läuft und eine schwere Erkältungswelle durchflutet die Zellen. Auch einige der Wächter klagen ihr Leid über Lungenentzündung und den Grippe-Virus.


Hot Plot


Dein Rücken schmerzt von den vielen Peitschenhieben, die dich aus dem Käfig hinaus durch den eiskalten Schnee den Hügel hinauf trieben, nunmehr, da die lodernden Fackeln der Kerker, in den du und all die anderen, armen Seelen geführt wurdest, beginnen deine Knochen und Muskeln zu tauen. Zum Zerreißen gespannt ist auch deine Haut, auf Grund der Eiseskälte, durch die du über mehr als zwei Tage geführt wurdest, nur um deinem Ende entgegenzuschreiten und nicht einmal das ist dir bewusst. Eigentlich ist dir überhaupt nichts bewusst. Kann es denn nun noch schlimmer werden? Nach allem, was du gesehen und erlebt hast... Wurdest du entführt? Oder zu Unrecht angeklagt? Den Weg nach Brennburg teiltest du dir mit toten Leibern in deinem Käfig, von der Kälte dahingerafft. Und es war das letzte Mal, dass du die Wölfe der Wälder des nachts heulen hörtest. Die wenige Hoffnung die noch in dir keimte, schwindet... als du die gequälten Schreie aus den Folterkammern des Schlosses hörst. Einer der Wächter, der es kaum erwarten kann, dich in Angst und Schrecken zu versetzen, klopft dir auf die Schulter; "Willkommen auf Schloss Brennburg, mein Freund."



Austausch | 
 

 ||Unsere Stellungnahme für Partner

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Dunkelheit
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 365
Anmeldedatum : 21.06.10

BeitragThema: ||Unsere Stellungnahme für Partner   Sa März 05, 2011 10:19 pm


Wir sprechen die Thematik direkt an. Das Leben in einem Gefängnis.
Das Team hat sich auf Kritik eingestellt. Jedoch fragen wir euch, was der Unterschied zu folgenden Foren ist; Psychiatrie-RPGs, Gefängnis-RPGs, Sklaven-RPGs, Straßenkampf-RPGs. Gibt es einen? Auch dort gibt es fiktive Zucht, Folter und Gewalt. In einem noch größeren Ausmaße, als in so manch anderen Foren, die direkt schreiben, worum es in Wirklichkeit geht, wie in unserem Fall. Problem der Admins? Diese wollen es so. Fiktive Gewalt macht zumeist einen sehr großen Teil des Lebens in solch aufgelisteten Foren aus. All diese Foren legen den Folterinhalt oftmals als einen versteckten Hintergrund aus. Beispiel; „Willkommen im Jahre 1430, eine Zeit des Krieges, der Folter und der Nahrungsmittelknappheit.“ – gefällt euch das mehr, obwohl sich am Ende alles um die Folter drehen würde? Augen zu und gut ist? Aus Angst vor Kritik sieht man solch versteckte Botschaften zumeist, die unter vielen Usern dieser Kreise schon ein geheimes Codewort sind; sie suchen gezielt nach so etwas und wissen, wo sie genau das finden, wonach sie suchen, wenn sie Freunde solcher Sklaven- oder Zuchtforen sind. Auch wir waren Teil solcher Foren. Und im Endeffekt ging es nur um eines; Behandlung einer Stresssituation, überleben, entkommen, oder sich gut stellen. Ausnahmen bestätigen die Regel; so wurden manches Mal Gefangene durch andere Charaktere erlöst. Oder man passte sich an. Genau das ist Zucht und Folter, nicht etwa; das Ausleben und explizite Beschreiben von Gewalt. So etwas ist verboten. Ob es nötig ist, so etwas zu spielen? Unserer Meinung nach ist es genauso wenig nötig sich in Foren anzumelden, die ganz normales Real-Life sind und den Alltag beschreiben. Denn das hat man auch in der richtigen Realität. Ist das also nötig…? Leben und leben lassen.

Wir wollen uns nicht hinter einer falschen Storyline verstecken, die nur die Geschichte um Brennburg schmückt, oder die Zustände der damaligen Zeit. Am Ende wüsste so oder so jeder, was in Wahrheit in den Kerkern geschieht. Denn so etwas war damals zu 1800 noch NORMAL. Wir alle wissen, was uns an dem ‚Mittelalter’ (und älteren Zivilisationen) erschreckt. Der damalige Umgang mit den Menschen. Angst vor Kritik; die meisten Menschen werden in unserem Forum nicht mehr sehen, als eine Plattform, auf der man Gewalt ausüben kann. Doch damit liegt man falsch. Wie bereits erwähnt, behandeln wir das Thema Problemlösung. Wir versetzen uns in einen damaligen Alltagszustand, ob nun im Gefängnis, in einer Stadt, oder in einem Schloss spielt dabei keine Rolle. Dort geschah immer dasselbe, auch wenn wir auch noch den Einfluss von Phantasie haben. Wie haben diese Menschen es geschafft, zu überleben? Manche kamen frei – genau das behandeln wir. Und vor allem; wie hielten sie den Geschehnissen in den Kerkern stand? Haben sie Freundschaften gewoben? Sich bei den Wächtern beliebt gemacht? Strategien entwickelt?

Unser Forum bezieht sich nicht auf die ausführliche Schilderung von Foltermethoden. Ebenso wenig auf die Verherrlichung solcher. Unsere Storyline sollte erschreckend wirken. Und sofern dieses Thema hier gelesen wird, haben wir es offenbar geschafft. Die Charaktere befinden sich in einer Welt ohne Licht, teilen ihr Leid der geraubten Freiheit gemeinsam mit anderen Gefangenen und leben in ständiger Angst. Gewalt soll dabei nur eine nebensächliche und unwichtige Rolle spielen. Zu allem Überfluss müssen Charaktere sich auch mit übersinnlichen Phänomen auseinandersetzen. Es bleibt also wenig, beziehungsweise gar kein Platz für eine Verherrlichung von Folterei oder was auch immer befürchtet wurde.

Sollten potentielle Partner dennoch einer anderen Meinung sein, so nehmen wir eine Ablehnung wortlos hin. Es wird keine Äußerung unsererseits folgen, es sei denn, es handelt sich nicht um diese hier genannte Thematik. Wer also denkt, dass wir eine Tollwiese der Gewaltverherrlichung sind, liegt falsch, sofern man sich die Mühe genommen hat, einen Blick auf unsere Regelung zu werfen, die genau besagt, dass explizites Töten, Vergewaltigung, als auch explizite Folter, das Schreiben von Splatter und detaillierter Gewalt verboten sind. Wir sind ein auf Emotionen basierendes Forum, kein Forum für niedere Instinkte. Dankeschön.


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://arceneau.forumieren.de
 
||Unsere Stellungnahme für Partner
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Unsere Beziehung nach unserer Beziehung ist sehr komisch...
» Keine Anrechnung gemischte BG Partner SGB 2 Einkommen Sozialhilfe - Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung - gemischte Bedarfsgemeinschaft nach SGB 2 B 8 SO 20/09 R
» Gott hat uns geholfen !!!
» Wie bekomme ich meine Frau zurück trotz neuem Partner
» RPG- Partner wird benötigt :)

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Schloss Brennburg ::  :: ||Regeln-
Gehe zu: