StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
Ähnliche Themen
Quick Info
Das Forum spielt im Jahre 1839. Daher solltet ihr eure Avatare wenn möglich dieser Zeit anpassen. Das bedeutet; keine technischen Geräte (iPod und Co.), keine Sonnenbrillen, oder futuristische Kleidung. Achtet auch auf die Maß-Regel für Avatare.

Als Avatare sind erlaubt; gezeichnete (Anime, Manga u.s.w) Bilder, als auch CGI und realistic Art (beinahe wirkend wie Fotos, oder mit einem alten Computer-Charme). Echte Bilder sind jedoch nicht erlaubt, da wir kein Real-Life Forum sind. Bitte haltet das ein.


Wetter & Jahreszeit
September 1839 - Es ist früher Winter im jungen Preußen. Das Eis hängt von den Dächern der Häuser und von den hohen Türmen des Schlosses Brennburg. Die eisige Kälte kriecht wie Getier durch die alten Steinmauern des Schlosses, bis tief hinab in die finsteren Kerker, derer Schatten die Kälte in unermesslichen Frost laben. Finger und Füße sind taub, die Nase läuft und eine schwere Erkältungswelle durchflutet die Zellen. Auch einige der Wächter klagen ihr Leid über Lungenentzündung und den Grippe-Virus.


Hot Plot


Dein Rücken schmerzt von den vielen Peitschenhieben, die dich aus dem Käfig hinaus durch den eiskalten Schnee den Hügel hinauf trieben, nunmehr, da die lodernden Fackeln der Kerker, in den du und all die anderen, armen Seelen geführt wurdest, beginnen deine Knochen und Muskeln zu tauen. Zum Zerreißen gespannt ist auch deine Haut, auf Grund der Eiseskälte, durch die du über mehr als zwei Tage geführt wurdest, nur um deinem Ende entgegenzuschreiten und nicht einmal das ist dir bewusst. Eigentlich ist dir überhaupt nichts bewusst. Kann es denn nun noch schlimmer werden? Nach allem, was du gesehen und erlebt hast... Wurdest du entführt? Oder zu Unrecht angeklagt? Den Weg nach Brennburg teiltest du dir mit toten Leibern in deinem Käfig, von der Kälte dahingerafft. Und es war das letzte Mal, dass du die Wölfe der Wälder des nachts heulen hörtest. Die wenige Hoffnung die noch in dir keimte, schwindet... als du die gequälten Schreie aus den Folterkammern des Schlosses hörst. Einer der Wächter, der es kaum erwarten kann, dich in Angst und Schrecken zu versetzen, klopft dir auf die Schulter; "Willkommen auf Schloss Brennburg, mein Freund."



Teilen | 
 

 ||RPG-Regeln & Schreibweise

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Dunkelheit
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 365
Anmeldedatum : 21.06.10

BeitragThema: ||RPG-Regeln & Schreibweise   Sa März 05, 2011 10:33 pm


RPG-Regeln & Schreibweise

Allgemeines:

Es ist nicht erlaubt die Charaktere anderer User ohne Absprache und Erlaubnis zu bewegen/kontrollieren. Dies gilt vor allem, wenn es um Verletzungen oder gar Tötungen geht. Denkt immer daran, dass ihr es sicher auch nicht mögen würdet, wenn man euren Charakter ohne euch zu fragen beeinflusst.

Zwar orientiert sich das RPG nicht komplett an der Wirklichkeit, aber bleibt bitte realistisch und haltet euch an die Begebenheiten um eurer Umgebung. Übertreibt nicht zu sehr und achtet darauf, dass ihr anderen Usern den Spaß nicht verderbt. Übermächtige Charaktere werden für alle Beteiligten meist schnell langweilig und sollten das RPG nicht überfluten.

Wie lang eure Beiträge im RPG sind, ist nicht das Wichtigste. Allerdings sind wir kein Forum für Ein-Satz-Postings. Einige Sätze sollten innerhalb eines Beitrages schon zusammenkommen. Vergesst nicht, dass um euch herum Dinge geschehen, die euer Charakter wahrnimmt, dieser auch fühlt und denkt. So kommen ganz schnell ein paar Sätze zusammen.
Wichtiger als die Länge ist jedoch die Qualität der Posts und natürlich kommt es immer auf die Situation an wie viel man wirklich schreiben kann.

Wir legen sehr viel Wert auf eigene Ideen, die auch hin und wieder das ganze RPG beeinflussen. Darum geht es in solchen Foren schließlich. Also seid kreativ und habt Spaß, das ist immer noch die Hauptregel!


Regeln:

1. Allgemeine Schreibart
Wir schreiben in der 3. Person im Präteritum. Also in der Er/Sie-Schreibweise und in der Vergangenheitsform.
Wörtliche Rede, also was euer Charakter sagt, wird mit Anführungszeichen („“) markiert. Gedanken werden ebenfalls gekennzeichnet, standardmäßig mit kursiver Schrift, euch stehen aber auch farbliche oder andere Markierungen zur Verfügung, solange klar wird, dass es sich um Gedanken handelt.
Beispiel:

Er ging die Straße entlang.
„Huch? Wo kommst du denn her?“
Heute ist nicht mein Tag… Nichts war bisher so gelaufen wie er es sich vorgestellt hatte.

2. Ortswechsel
Markiert bitte in euren Posts, wenn ihr euch an einen anderen Ort bewegt oder von irgendwoher kommt. Dazu könnt ihr entweder cf (coming from = kommt von/aus) und tbc (to be continued = wird fortgesetzt) benutzen oder einfache Pfeile (<-, ->).

3. Künstlerische Freiheiten, Grammatik & Rechtschreibung
Jeder hat seinen eigenen Schreibstil und das akzeptieren und unterstützen wir. Zumindest versuchen wir euch nicht zu viel vorzuschreiben, damit ihr euch nicht verbiegen müsst.
Es sollte lediglich auf Übersicht (die vor allem mit Hilfe von Absätzen hergestellt wird) und Verständlichkeit (korrekte Grammatik und verständliche Rechtschreibung – Fehler macht aber auch hier jeder einmal) geachtet werden, damit andere Spaß daran haben eure Posts zu lesen.

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://arceneau.forumieren.de
 
||RPG-Regeln & Schreibweise
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Netiquette & weitere Regeln für das Forum
» die Regeln einhalten ?
» Die RPG - Regeln
» Epic Regeln...
» Leitbild und Regeln

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Schloss Brennburg ::  :: ||Regeln-
Gehe zu: